ING Luxembourg

Die ING Gruppe

ING (Internationale Nederlanden Group) ist ein internationaler Konzern für Finanzdienstleistungen aus den Bereichen Bank-, Investment- und Lebensversicherungswesen sowie Rentendienstleistungen. Das Mutterhaus von ING befindet sich in den Niederlanden, doch die Gruppe ist weltweit in fast 40 Ländern mit 94.500 Mitarbeitern tätig. ING ist eine internationale Marke, der in der ganzen Welt mehr als 67 Millionen Kunden vertrauen. Dabei handelt es sich sowohl um Privatkunden, Kleinbetriebe, Großunternehmen als auch um öffentliche Einrichtungen und Behörden.

ING Luxembourg

ING Luxembourg ging 2003 aus der Fusion zweier Bankinstitute hervor, die bis dahin bereits in Luxemburg zur ING Gruppe gehörten: der Crédit Européen S. A. und die ING Bank (Luxembourg) S.A. Der Crédit Européen war 1960 von einer Gruppe amerikanischer Banker und mehreren luxemburgischen Persönlichkeiten gegründet worden. In weniger als 50 Jahren erstarkte sie dank ihrer Dynamik und Innovationsstärke zu einer der größten Banken des Großherzogtums. Die ING Bank (Luxembourg) hat sich ihrerseits im Jahre 1987 in Luxemburg niedergelassen, damals noch unter dem Namen NMB Bank. 1991 wurde im Zuge der Verschmelzung der Nationale Nederlanden mit der NMB Postbank Groep der Gruppenname ING übernommen.

Im Mittelpunkt des Geschäfts der ING Luxembourg stehen drei Kernbereiche: das nationale "Domestic Banking"-Netz (ING nimmt in Luxemburg die Rolle des "Challengers" ein), das "Private Banking" als Privatbank sowie das "Corporate Banking" als Geschäftsbank.

Mit 800 Mitarbeitern im Jahre 2011 nimmt die ING Luxembourg als Arbeitgeber im Finanzsektor den 7. und generell den 34. Platz im Großherzogtum ein. In Luxemburg verfügt die Bank über 16 Zweigstellen und zwei Verwaltungssitze, in denen die drei Bereiche Finanzmanagement, Vertrieb und Verwaltung zusammengefasst sind.