Managen Sie Ihre weihnachtsausgaben – ab sofort!

Die Vorweihnachtszeit hat bereits begonnen: Wer überhöhte Ausgaben in letzter Minute vermeiden möchte, sollte sich ab sofort um die Einkaufsplanung kümmern (Lebensmittel und Sonstiges).

Wie Sie wissen, steigt der Preis vieler Produkte, je näher „die schönste Zeit des Jahres“ rückt. Wenn Sie diese Entwicklung vorwegnehmen, können Sie an Weihnachten Geld sparen. Und so funktioniert es:

  1. Kaufen Sie die Lebensmittel schon vorher, und nutzen Sie dafür Ihre Tiefkühltruhe: Die Preise der typischen Frischprodukte für das Weihnachtsmahl schießen ab Mitte Dezember nach oben. Überlegen Sie, was Sie kochen möchten, und welche Zutaten Sie bereits jetzt kaufen und einfrieren können. Dies gilt auch für viele Fleischsorten und Meeresfrüchte!
  2. Stellen Sie ein anderes Menü zusammen. Sie können zwei Dinge tun: Ersetzen Sie die teuersten Zutaten durch billigere (z. B. Rind statt Lamm), oder kochen Sie einfach etwas ganz anderes. Es muss schließlich nicht immer eine Weihnachtsgans sein. Hier eine Liste mit einigen alternativen Ideen:
  3. Nutzen Sie die Angebote am Black Friday und am Cyber Monday. Und bitten Sie Ihre Lieben um die SCHNELLSTMÖGLICHE Abgabe ihrer Wunschlisten!
  4. Achten Sie auf herabgesetzte Preise bei Spielzeugen: Bei vielen Anbietern gibt es ab November Angebote, auch online.
  5. Planen Sie Ihre Feiertage im Voraus, vor allem dann, wenn Sie Reisen und eine Unterkunft buchen müssen. Genau wie zu allen anderen Anlässen gilt natürlich: Buchen Sie so früh wie möglich, und versuchen Sie, nicht an den Hauptverkehrstagen zu reisen (am billigsten ist es in der Regel dienstags und mittwochs).

    Kurz: Das Wichtigste ist eine gute Planung. Legen Sie ein Budget fest, und überschreiten Sie es nicht. Dies ist die beste Methode dafür, frohe Weihnachtstage zu verbringen!

Artikel, die Sie interessieren könnten