Wie kann man seine Ausgaben des Alltags begrenzen?

Im Gegensatz zu den bestehenden Vorurteilen, bedeuten niedrigere Ausgaben nicht unbedingt Opfer zu bringen oder in Armseligkeit zu leben. Denn man kann seine Ausgaben verringern, ohne auf seinen Komfort zu verzichten… wenn man die Cost-Killing-Strategie anwendet. Diese neue Verbraucherart ist für immer mehr Haushalte eine Notwendigkeit geworden. Ziel ist es hierbei, sein tägliches Budget zu rationalisieren, indem man Verschwendungen vermeidet, und spart, um sein Vermögen zu stärken. Hier einige kleine Angewohnheiten, die man sich aneignen sollte, um sehr schnell zum Cost Killer zu werden!

Analysieren Sie Ihr Budget

Um einen guten Überblick über Ihre Finanzen zu erhalten, sollten Sie zunächst Ihr Budget analysieren. Vergleichen Sie Ihre finanziellen Ressourcen mit Ihren fixen Ausgaben (Unterkunft, Strom, Versicherungen, Kreditrückzahlungen, Abos usw.) der gesamten letzten drei Monate. Dank dieser Analyse werden Sie schnell feststellen, welche Ausgaben Sie verringern oder sogar abschaffen könnten.

Vermeiden Sie unnötige Ausgaben

Das Problem bei unnötigen Ausgaben ist, dass sie oftmals nur auf kleine Beträge entfallen, wenn man sie einzeln ansieht. Zusammen können sie aber viel Geld ausmachen, besonders auf ein ganzes Jahr gesehen. Gehen Sie also auf die Jagd der Geldverschwendung und fragen Sie sich, ob all Ihre Ausgaben, auch die winzigsten, wirklich notwendig sind. Warum sollten Sie beispielsweise ein Zeitschriftenabo behalten, wenn Sie sie sowieso nie oder nur sehr wenig lesen? Oder brauchen Sie und Ihr Partner wirklich zwei Autos, insbesondere wenn Sie beide in der Stadt wohnen und arbeiten? 

Keine Impulskäufe

In demselben Sinne sollten Sie keinen irrationalen Ausgaben oder Impulskäufen erliegen. Hüten Sie sich vor Ihren Gefühlen und überlegen Sie vor einem Kauf, insbesondere bei hohen Summen. Sollten Sie wirklich Schwierigkeiten haben, der Verlockung zu widerstehen, dann lassen Sie einfach Ihre Kreditkarte zu Hause und meiden Sie Orte, an denen man viel Geld ausgeben kann, wie beispielsweise Einkaufszentren. Wenn Sie einkaufen gehen, tun Sie dies lieber mit vollem Magen. Der Hunger ist ebenfalls kein guter Berater in Sachen Geld. 

Planen Sie Ihre Käufe

Planen Sie Ihre Ausgaben vorher und erstellen Sie eine Liste der Sachen, die Sie jeden Tag, jede Woche oder jeden Monat benötigen. Dann besteht eine schwächere Verlockung, das Budget zu überschreiten, und Sie werden lediglich das streng notwendige kaufen. Wenn Sie keine Lust mehr haben, am Ende der Woche alle Lebensmittel wegzuschmeißen, die in Ihrem Kühlschrank nur Platz wegnehmen, dann sollten Sie vor dem Einkaufen eine Einkaufsliste erstellen. Der Unterschied wird sich zeigen!  

Verbrauchen Sie weniger Strom

Man kann es nicht oft genug sagen: Ein Haushalt gibt für seinen täglichen Stromverbrauch mit am meisten aus. Dabei kann man mit einigen Gesten die Stromrechnung drastisch senken. Machen Sie das Licht in Zimmern aus, in denen sich niemand befindet, lassen Sie Ihre Ladekabel nicht unnötig in der Steckdose stecken und deaktivieren Sie den Standby-Modus von Geräten, die Sie nicht nutzen. Ziehen Sie im Winter einen zusätzlichen Pullover und dicke Socken an und senken Sie die Temperatur nachts und wenn Sie außer Haus sind, anstatt die Heizung auszuschalten. Nehmen Sie lieber eine Dusche als ein Bad und lassen Sie das Wasser nicht laufen, während Sie sich einseifen.

Im Bereich Transport sollten Sie eher auf Fahrgemeinschaften zurückgreifen, Ihr Auto regelmäßig pflegen und oft Ihre Reifen aufpumpen. Ein kostensparender Fahrstil kann ebenfalls Ihre Spritkosten senken: Bremsen oder beschleunigen Sie nicht abrupt, fahren Sie im höchsten Gang und nutzen Sie bestmöglich die Motorbremse.

Eine Frage des gesunden Menschenverstands!

Natürlich könnten die zuvor beschriebenen Tipps durch zahlreiche andere vervollständigt werden. Es kommt immer auf Ihre persönliche Situation an und mit ein wenig Übung finden Sie sie auch selbst. Sie müssen lediglich Ihren gesunden Menschenverstand nutzen und… sich auf Ihre Ziele fokussieren. Geld sparen mag schön und gut sein, aber Ziele für diese Einsparungen zu haben, gibt Ihnen eine zusätzliche Motivation, um Ihr tägliches Budget zu optimieren.