ING News

Luxembourg, 22/11/2018

IN 2018, LUXEMBURG WEITERHIN SOLIDARISCH

Bei der feierlichen Preisverleihung am heutigen Donnerstag, dem 21. November 2018, bei ING Lux House wurden im vollbesetzten Saal 34 „ING Solidarity Awards“ übergeben.

Luxemburger gemeinnützige Organisationen ermächtigen

INGs Mission lautet immer noch: Menschen befähigen, im Privat- und Geschäftsleben stets einen Schritt voraus zu sein. Was könnte Sinnvoller sein, als die Bemühungen der lokalen gemeinnützigen Vereine zu unterstützen und ihnen die Bühne geben?

Die ING Solidarity Awards ist ein Wettbewerb, der aus zwei Teilen besteht:
    1. dem „Online-Voting“;
    2. dem “Voting der Jury für ein Projekt”.

1. Online-Voting: 93 Vereine, 30 Gewinner

Im ersten Teil des Wettbewerbs wurden luxemburgische Vereine eingeladen, sich auf der Website von ING Luxembourg anzumelden. Insgesamt haben sich 93 Vereine registriert. Die 30 Vereine, die beim Online-Voting die meisten Stimmen vom Publikum erhielten (über 30.000 Stimmen wurden in 2018 abgegeben), wurden jeweils mit einem Scheck über 1.000 EUR ausgezeichnet.

Hier ist die Liste der Gewinner in alphabetischer Reihenfolge:

  • Aktion für Bären in Not ASBL
  • Amicale vun der Schoul fir Assistenzhonn ASBL (ASA)
  • As Tricanas de Differdange
  • Asociacion Manos Abiertas ASBL (AMA)
  • Association Culturelle et Humanitaire de Bairrada à Luxembourg
  • Association Luxembourg Roumanie
  • CISV Luxembourg ASBL
  • Coopération Nord-Sud ASBL
  • Een Häerz fir kriibskrank Kanner
  • Enfants Défavorisés de l'Ile de Madagascar (EDI)
  • Fondation Meninos e Meninas de Rua (FMMR)
  • Fondation sclérose en plaques Luxembourg
  • Friendship Luxembourg
  • GML
  • Grupo Etnografico do Alto Minho
  • "Il était une fois..." ASBL
  • Initiativ Liewensufank ASBL
  • La Trace
  • Les Amis de Gambie ASBL
  • Little Angels ASBL
  • Marion Fraisse la Main Tendue
  • Miau and Co ASBL
  • Mini-Miez ASBL
  • Cancioneiro do Alto Minho
  • Pets Angels Luxembourg ASBL
  • Philippines-Luxembourg Society ASBL (ONGD)
  • Pour un Sourire d'Enfant Luxembourg ASBL
  • Rokku Mi Rokka
  • Smiley Kids
  • Special Olympics Luxembourg

2. Voting der Jury für ein Projekt: Wirkungsvolle Projekte belohnen

Bei diesem Teil waren die Vereine aufgefordert, sich mit einem Projekt aus einer der drei folgenden Kategorien zu bewerben:

  • „Humanitäre Hilfe“: Projekte der humanitären Hilfe von Vereine für die Verbesserung der Lebensbedingungen oder die Achtung des Menschen;
  • „Integration“: Projekte von Vereine für die Anpassung, Eingliederung oder Schaffung von zwischenmenschlichen Bindungen;
  • „Sonstige“: Positive Projekte von Vereine in anderen Bereichen als der humanitären Hilfe oder der Integration.

Alle Projekte sin von einer unabhängigen Jury aus 7 Mitgliedern, von denen 4 Personen nicht zu ING gehörten und 3 Personen aus ING-Kreisen stammten (*Einzelheiten auf Seite 4) bewertet worden.

Die Gewinner nach Kategorie (** detaillierte Beschreibung auf Seite 4):

    1. Kategorie „Humanitäre Hilfe“

  • Preis für ein 100 % auf Ehrenamt basierendes Projekt eines Vereins:
    Enfants Défavorisés de l'Ile de Madagascar (EDI)
  • Preis für ein Projekt eines Vereins mit mindestens einem Angestellten:
    Friendship Luxembourg

    2. Kategorie „Integration“

  • Preis für ein 100 % auf Ehrenamt basierendes Projekt eines Vereins:
    Asociacion Manos Abiertas ASBL (AMA)
  • Preis für ein Projekt eines Vereins mit mindestens einem Angestellten:
    Special Olympics Luxembourg

    3. Kategorie „Sonstige“

  • Preis für ein 100 % auf Ehrenamt basierendes Projekt eines Vereins:
    Together for Children ASBL
  • Preis für ein Projekt eines Vereins mit mindestens einem Angestellten:
    Marion Fraisse la Main Tendue

Anerkannt wurden auch:

    4. “Coup de Pouce du Jury”, die Wahl der Jury für Vereine, die eine helfende Hand brauchen

  • Digital Inclusion
  • 2care2share ASBL

    5. “Coup de Coeur du Jury”, der Lieblingsverein der Jury

  • SOS Village d’Enfants Monde

Colette Dierick, CEO der ING Luxembourg, bekräftigte ihren Stolz, die ING Solidarity Awards erneut vergeben zu können: “Es bewegt mich so sehr, all die Geschichten hinter den Projekten zu hören. Wir können alle stolz sein, so motivierte und selbstlose Verwandte, Kollegen und Bekannte. Ich bin immer wieder geehrt, diese Preise verteilen zu dürfen und dadurch solche wichtige Anliegen zu ermöglichen!”


Weitere Informationen finden Sie auf der Website von ING Luxembourg auf der Seite ing.lu/solidarityawards.

* Zusammensetzung der Jury bei den ING Solidarity Awards:

  • Mr Paul Schmit, Vorsitzender der Jury der ING Solidarity Awards
  • Mme Christiane Sietzen, Ville de Luxembourg
  • Mme Isabelle Lentz, Munhowen SA / Brasserie Nationale
  • Mr François Masquelier, RTL Group
  • Mr Patrick Chillet, Head of Corporate Audit Services ING Luxembourg
  • Mme Estelle Ray, Operational Risk Officer ING Luxembourg
  • Mme Elodie Ruche, Management Trainee ING Luxembourg

** Beschreibung der Siegerprojekte 2018 (in Englisch):

    1. Kategorie „Humanitäre Hilfe“:

  • Enfants Défavorisés de l'Ile de Madagascar (EDI)
    “EDI is involved in the building of six Brickaville district primary schools’ canteens which will be supplied by a small vegetabe garden and a community farm maintained by the pupils, the teachers and the parents. These school canteens will make it possible for these children to have at least a meal every day; the only one for many of them.”
  • Friendship Luxembourg
    “Friendship has developed a unique and innovative solution with the use of modern tools. Lessons taught by the most qualified teachers selected from the best schools in Dhaka are recorded in Friendship's studio and put on digital media for viewing by students in remote schools where photovoltaic panels produce the electricity powering screens and computers. In class, students are supervised by facilitators recruited from within the communities where the schools are located.”

    2. Kategorie „Integration“:

  • Asociacion Manos Abiertas ASBL (AMA)
    “AMA’s aim is to assist in the renting and furnishing of apartments for eight families as well as the relocation of five more families.The objective is to help newcomer workers live in Luxembourg with their families and ensure a better future for their children. AMA considers that dignified housing is a keyfactor in avoiding social exclusion.”
  • Special Olympics Luxembourg
    “Special Olympics Luxembourg plans on organising a specific day during school hours to help motivate young pupils pursue sports through tossing, jumping, racing and parcours workshops. This also serves as an opportunity for teachers and parents to learn about the possibilities and benefits of children practicing sports.”

    3. Kategorie „Sonstige“:

  • Together for Children ASBL
    “Together for Children’s project is the construction of a cement dome roof for the sports and recreation area of the Mariano Valenzuela school. Constructing a dome will provide students with shade and a safe place to play football and partake in afterschool activities, away from cartel recruiters, while their parents are not present.”
  • Marion Fraisse la Main Tendue
    “The aim is the creation and impression of a fun and playful brochure with the purpose of teaching pupils about the tools available and ways to fight harassment at school. The brochure will be made available to pupils in order for all to be able to prepare and withstand harassment at school and online.”

    4. “Coups de Pouce du Jury”

  • Digital Inclusion
    “Digital Inclusion aims to make information technology accessible to everybody, especially people in need. It collects used computers, smartphones and other IT equipment from companies and individuals, repairs them and distributes them, in Luxembourg, to those who cannot afford them. It promotes social inclusion through digital means by offering migrants and unemployed people free IT courses in order to facilitate their social and professional integration.”
  • 2care2share ASBL
    “The objective is to rescue eight more orphans in Tanzania and welcome them in the orphanage. 2care2share offers them a family life including love, values, daily and health care. Moreover the association gives them access to a high quality school that will prepare them to an autonomous and responsible adult life.”

    5. “Coup de Coeur du Jury”

  • SOS Village d’Enfants Monde
    “The presented project focuses on traumatized children, youth and families – in particular women – in Ninawa, Iraq, affected by years of devastation, violence and conflict and propose them Teaching Recovery Techniques to better deal with their traumatic experiences.”

ING Communication

Wir verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu bereichern. Diese Basis-Cookies sind für das einwandfreie Funktionieren der Webseite unerlässlich. Sie speichern z.B. Ihre Sprachpräferenzen. Sie ermöglichen zudem eine anonyme Analyse der Nutzung der Webseite. Weitere Informationen in unseren Cookie-Richtlinien.  

Ablehnen Zustimmen