Money mules

Jede beliebige Person kann von kriminellen Organisationen gegen Entlohnung (z. B. Provisionen) dazu aufgefordert werden, als Mittelsmann bei finanziellen Transaktionen zu agieren.

In bestimmten betrügerischen E-Mails werden die Empfänger dazu aufgefordert, sich an finanziellen Transaktionen zu beteiligen, bei denen das Bankkonto dieser Personen gegen Entlohnung (z. B. Provisionen) als Transitkonto eingesetzt wird. Kriminelle greifen auf „Money-Mules“ zurück, um Geld zu waschen und ihre betrügerischen Tätigkeiten zu verschleiern.

Artikel, die Sie interessieren könnten

Wie können wir Ihnen helfen?

Rufen Sie uns an

Montag bis Freitag von 8:15 bis 17:30 Uhr.

Senden Sie uns eine E-Mail

Senden Sie Ihre Anfrage an unser Contact Center.

Hier finden Sie uns

Ein Netzwerk bestehend aus 16 Zweigstellen steht Ihnen zur Verfügung.

Vereinbaren Sie einen Termin

Vereinbaren Sie einen Termin - schnell und einfach.