Es sind immer noch luxemburgische Franc im Umlauf. Wissen Sie, wie viele Millionen?

Seit dem Eintritt von Litauen am 1. Januar 2015, nutzen nun 19 EU-Mitgliedsstaaten die europäische Einheitswährung, den Euro. In Luxemburg ist dies seit dem 1. Januar 2002 der Fall. Zu diesem Zeitpunkt war die Umrechnungsrate auf 40,3399 luxemburgische Franc (LUF) festgesetzt und bereits kurz nach der Einführung des Euro wurden die alten LUF-Münzen und -Scheine nicht mehr benutzt.

Dies ist zwar bereits 12 Jahre her, es wurden aber noch nicht alle luxemburgischen Franc in Euro umgetauscht. Es wartet sogar noch ein großer Betrag darauf, umgetauscht zu werden. Haben Sie noch irgendwo LUF versteckt?

Millionen von LUF unter Matratzen und Dielen

In ihrem Jahresbericht veröffentlicht die Banque Centrale de Luxembourg (BCL, die Zentralbank von Luxemburg) den Gesamtwert der luxemburgischen Franc, die vom „Institut Monétaire Luxembourgeois“ ausgegeben, jedoch noch nicht umgetauscht wurden. 2013 waren dies überraschenderweise 205 Millionen LUF [Achtung, anderer Link für FR!!], was rund 5,1 Millionen EUR entspricht.

In diesem Bericht steht weiter, dass der 5.000-LUF-Schein öfter umgetauscht wird als beispielsweise der 1.000- oder sogar der 100-LUF-Schein.

Es gibt zahlreiche weitere Gründe, warum immer noch so viele LUF „im Umlauf“ sind. Die Nostalgie spielt immer eine wichtige Rolle, wenn es darum geht, die Münzen und Scheine abzugeben, die man den Großteil seines Lebens benutzt hat. Für Sammler ist es ebenfalls schwierig, sich von etwas zu trennen, das nun in ein Museum gehört. Und wahrscheinlich der Hauptgrund: Vergesslichkeit. In ganz Europa tauchen täglich „alte“ Münzen und Scheine in Schubladen, alten Koffern und auf Dachböden auf. Laut den Schätzungen der belgischen und deutschen Zentralbank sind noch 6,1 Milliarden BEF (etwa 153 Millionen EUR), und 12,9 Milliarden DEM (etwa 6,6 Milliarden EUR) im Umlauf. Und das gleiche gilt für die meisten der anderen 14 Länder – wobei der Neuling Litauen außen vorgelassen wurde!

Ich habe einen Schatz in LUF gefunden, kann ich ihn immer noch umtauschen?

Ob nun Prinzessin oder Pirat, wir haben alle schon einmal davon geträumt, eine Schatzkiste voll Gold, Juwelen und Bargeld zu finden! Sollten Sie eine unter dem Stall eines alten Bauernhofes finden, dann ist sie hoffentlich voller LUF-Scheine, nicht -Münzen.

Nach der Einführung des Euro legte Luxemburg fest, dass die Frist für den Umtausch von LUF-Münzen am 31. Dezember 2004 enden würde. Nichtsdestotrotz können LUF-Scheine immer noch bei der BCL umgetauscht werden. Die Europäische Zentralbank veröffentlichte eine Liste [Achtung, anderer Link für FR!!] mit allen Währungen und deren Umtauschfristen, sollten Sie im Haus oder einem alten Gepäckstück noch andere Währungen finden.

Fazit

Die Zeiten ändern sich, und mit ihnen auch unsere Währung. Mit dem Euro sind wir unseren europäischen Nachbarn nun näher gekommen und das Leben in einem Land, wie es unseres ist, ist bedeutend einfacher geworden. Wenn man nun in Belgien, Frankreich oder Deutschland shoppen oder aus essen geht, muss man sich über das Bargeld in seiner Tasche keine Gedanken mehr machen.

205 Millionen luxemburgische Franc scheinen viel, wenn man jedoch genau darüber nachdenkt, dann ist dies geteilt durch eine geschätzte Bevölkerung von 450.000 Personen, als der Euro eingeführt wurde, gerade einmal 455 LUF pro Person. Und wer ist während der letzten 14 Jahre nicht schon einmal über einen LUF-Schein in seinem alten Gelbeutel oder seiner alten Handtasche gestolpert?

Artikel, die Sie interessieren könnten

Wir verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu bereichern. Diese Basis-Cookies sind für das einwandfreie Funktionieren der Webseite unerlässlich. Sie speichern z.B. Ihre Sprachpräferenzen. Sie ermöglichen zudem eine anonyme Analyse der Nutzung der Webseite. Weitere Informationen in unseren Cookie-Richtlinien.  

Ablehnen Zustimmen