Was ist ein automatischer Sparplan   

Was ist das?

Bei einem automatischen Sparplan (ASP) wird per Dauerauftrag zu einem festen Datum Geld von Ihrem Girokonto auf Ihr Sparkonto überwiesen.
Dahinter steckt die Idee, regelmäßig einen festgelegten beliebig kleinen oder großen Betrag als Spareinlage zur Seite zu legen. Das ist ein gutes Mittel, um festzustellen, wie viel Geld Sie tatsächlich zum Leben brauchen und wie viel Sie sparen können.
Ihre Ersparnisse werden dadurch sichtbar vom Saldo Ihres Girokontos getrennt und sind nicht sofort mit Bankkarten zugänglich.
Wenn Sie Ihre Ersparnisse auf Ihr Girokonto zurücküberweisen müssen, kann das eine psychologische Barriere darstellen und Sie davon abhalten, zu viel auszugeben.

Tipp

Lassen Sie die Überweisung auf Ihren ASP an den ersten Tagen des Monats durchführen, wenn Ihr Gehalt/Ruhegeld angekommen ist. Wenn Sie an jedem Monatsende noch Geld auf Ihrem Girokonto übrig haben, können Sie den Betrag Ihres automatischen Sparplans erhöhen.
Wenn Sie hingegen Ihr Girokonto regelmäßig in der letzten Woche des Monats mit Geld vom Sparkonto auffüllen müssen, sollten Sie sich Ihr Budget genauer ansehen und entweder versuchen, Ihre Ausgaben zu reduzieren, oder den Betrag Ihres automatischen Sparplans herabsetzen.

Artikel, die Sie interessieren könnten

Wir verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu bereichern. Diese Basis-Cookies sind für das einwandfreie Funktionieren der Webseite unerlässlich. Sie speichern z.B. Ihre Sprachpräferenzen. Sie ermöglichen zudem eine anonyme Analyse der Nutzung der Webseite. Weitere Informationen in unseren Cookie-Richtlinien.  

Ablehnen Zustimmen