Tod des Kontoinhabers

Einer meiner Elternteile ist kürzlich verstorben und hatte ein Konto bei ING Luxembourg. Was ist zu tun? 

Es ist wichtig, dass die Bank frühestmöglich informiert wird, damit die Guthaben gesperrt und auf diesem Weg die Interessen der Erben geschützt werden können. 

Wie kann ich mich mit der Bank in Verbindung setzen?

Sie können sich direkt an eine Zweigstelle Ihrer Wahl wenden oder telefonisch die Erbschaftsstelle (Tel.: +35 24 06 54 05 820) der Rechtsabteilung der Bank kontaktieren. 

Wie erfolgt die Freigabe der Guthaben?

Um die Guthaben rechtswirksam zugunsten der Erben freigeben zu können, wird die Bank die Vorlage folgender Dokumente einfordern:

  • Eine Sterbeurkunde.
  • Eine Urkunde, die den Erbgang bescheinigt (Nennung der Erben).
  • Der rechtmäßige Nachweis der Erbenstellung wird im Allgemeinen durch die Vorlage einer Offenkundigkeitsurkunde erbracht, die von einem Notar ausgestellt wird (Für Kunden mit Wohnsitz in Deutschland handelt es sich um einen Erbschein, der von einem Gericht ausgefertigt wird).

In Abhängigkeit vom Wohnsitzland des Verstorbenen und der Höhe des Kontoguthabens kann die Bank veranlasst sein, die Vorlage zusätzlicher Dokumente einzufordern oder Unterlagen zu akzeptieren, die eine notarielle Beurkundung rechtswirksam ersetzen können (eine vom Registeramt ausgestellte Bescheinigung des Erbgangs (in Belgien in bestimmten Fällen zulässig), eine vom Gericht ausgefertigte Erbbescheinigung (anwendbar in Frankreich im Elsass und dem Departement Moselle) ...).

Hinsichtlich der Vorlage dieser Dokumente werden die Erben gebeten, in einer ING Zweigstelle vorstellig zu werden, um ein internes Dokument zur Freigabe der Guthaben in der Bank zu unterzeichnen. 

Comment pouvons-nous vous aider ?

Appelez-nous

Du lundi au vendredi de 8h15 à 17h30.

Envoyez-nous un e-mail

Envoyez votre demande à notre contact center.

Rendez-nous visite

Un réseau de 16 agences à votre disposition.

Prenez un rendez-vous

Prendre un rendez-vous en quelques clics.