Anlegen oder sparen?

Eigentlich sollte es darum gehen, zu investieren UND zu sparen. Worauf es ankommt, ist über ein Sicherheitspolster für den Fall unvorhergesehener Ausgaben zu verfügen und Geld beiseite zu legen. Kurzfristig gesehen ist das klassische Sparen allgemein sicherlich die bessere Lösung. Für Ihre längerfristigen Projekte allerdings ist der Ertrag auf Investments attraktiver als der von klassischen Spareinlagen.

  Unterschied zwischen

  Sparen

  und

  Anlegen

Ziel:
 
Sofortige Verfügbarkeit von Bargeld

Ziel:
Langfristige Geldanlage

Nutzen:
 
Sich jederzeit etwas gönnen können oder bei Bedarf über eine Rücklage zu verfügen.

Nutzen:
Geld gewinnbringend anlegen, Vorsorge für ein sorgenfreie Rente.

Ertrag¹:
 
Durchschnittliche Jahresrendite zwischen 0 und 1%.

Ertrag² :
Durchschnittliche Jahresrendite zwischen 2,3 und 7,8%.

¹ Quelle : Europäische Zentralbank, 2010-2020
² Quelle : ING Portfolio Management, Bloomberg: Berechnungszeitraum 2010-2020

Wie verwalten unsere Nachbarn und Landsleute

  ihr Vermögen?¹

17%

Die Europäer sparen 83% ihres Vermögens. 17% werden investiert.

31%

Dagegen sparen Luxemburger luxemburgischer Herkunft sowie in Luxemburg Niedergelassene 69% und investieren 31% ihres Vermögens.

¹ Quelle : ING-Berechnung auf der Grundlage von Daten aus dem Household Sector Report der Europäischen Zentralbank, 2020 Q3.

 Ich habe mich entschlossen: ich lege los!

  Um mehr zu verdienen, müssen Sie nur ein wenig investieren.              

Wir verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu bereichern. Diese Basis-Cookies sind für das einwandfreie Funktionieren der Webseite unerlässlich. Sie speichern z.B. Ihre Sprachpräferenzen. Sie ermöglichen zudem eine anonyme Analyse der Nutzung der Webseite. Weitere Informationen in unseren Cookie-Richtlinien.  

Ablehnen Zustimmen