Banking Security  > Cybercriminality

Allgemein bekannte Bedrohungen

Durch die Weiterentwicklung von Mobilgeräten ist auch die Zahl der verfügbaren Anwendungen stark gestiegen. Bestimmte Anwendungen können Schadcodes enthalten.

Jede beliebige Person kann von kriminellen Organisationen gegen Entlohnung (z. B. Provisionen) dazu aufgefordert werden, als Mittelsmann bei finanziellen Transaktionen zu agieren.

Die Funktionen und Qualitäten, welche von Plugins, bestimmten Webseiten, Werbeanzeigen usw. im Netz angepriesen werden, um z.B. eine höhere Browsergeschwindigkeit zu erreichen, sind oft falsch.

  Die häufigsten Tricks und Betrügereien

Investment- und Online-Shopping-Betrug

Ihnen wird bsp. die Chance auf eine lukrative Investition gegeben oder ein tolles Online-Angebot unterbreitet. Leider sind diese aber oft mit betrügerischer Absicht

Diebstahl persönlicher Daten

Ihre persönlichen Daten werden bsp. über Social-Media-Kanäle gesammelt.

Sie werden angerufen oder Ihnen wird eine Textnachricht oder eine E-Mail gesendet, um Sie dazu zu bringen, Ihre personen- und finanzbezogenen oder sicherheitsrelevanten Daten preiszugeben.

Romance Scam

Ihnen wird vorgegeben, an einer romantischen Beziehung  mit Ihnen interessiert zu sein. Diese Art von Betrug findet meistens auf Online-Dating-Webseiten statt. Betrüger nutzen häufig aber auch soziale Medien oder E-Mails zur Kontaktaufnahme.

Betrug mit gefälschten Bank-Webseiten

Es werden verschiedene Methoden angewandt, um Ihre finanziellen oder persönlichen Daten zu sammeln. Dies passiert bsp. mittels Phishing-Mails oder gefälschten Webseiten, die der der echten Bank sehr ähneln.

  Unternehmensbezogen

Branchenbuch-Betrug

Dabei werden Unternehmen dazu aufgefordert, ihre Daten in einem Branchenverzeichnis (auf Papier oder in elektronischer Form oder auf einer E-Commerce-Plattform) einzugeben oder zu aktualisieren.

CEO-Betrug

Betrüger geben vor, Ihr CEO oder ein hochrangiger Vertreter Ihres Unternehmens zu sein, und verleiten Sie dazu, eine gefälschte Rechnung zu bezahlen oder eine nicht autorisierte Überweisung vom Geschäftskonto vorzunehmen.

Rechnungsbetrug

Betrüger geben vor, einer Ihrer Kunden / Lieferanten zu sein und verleiten Sie dazu, zukünftige Rechnungsbeträge auf ein anderes Bankkonto zu überweisen.

Artikel, die Sie interessieren könnten

Wie können wir Ihnen helfen?

Rufen Sie uns an

Montag bis Freitag von 8:15 bis 17:30 Uhr.

Senden Sie uns eine E-Mail

Senden Sie Ihre Anfrage an unser Contact Center.

Hier finden Sie uns

Ein Netzwerk bestehend aus 16 Zweigstellen steht Ihnen zur Verfügung.

Vereinbaren Sie einen Termin

Vereinbaren Sie einen Termin - schnell und einfach.