CFL multimodal entwickelt intermodale Lösungen mit Hilfe der Bank ING

Mit den 50 neuen, durch Leasing bei ING Luxemburg finanzierten Waggons kann die CFL multimodal-Gruppe ihr intermodales Netz in Europa erweitern

Während mehrere europäische Länder auf Maxi-LKW mit einer Länge 25 Meter und mehr setzen, befürwortet Luxemburg eher die Verlagerung des Warentransports auf die Schiene sowie intermodale Lösungen, also ein Zusammenspiel zwischen Bahn-, Straßen- und Binnenschiffstransport. Der jüngste Erwerb von 50 intermodalen Waggons durch CFL multimodal spiegelt diese Logik wider. Zudem stellt er einen neuen wichtigen Schritt hin zur Verlagerung des Verkehrs von der Straße auf die Schiene dar.

Die Frachtaktivitäten, an denen CFL multimodal beteiligt ist, bieten ein Leistungsspektrum, das sich auf die gesamte multimodale Logistikkette erstreckt, von der Waggoninstandhaltung bis zur Zollagentur. Mit dieser Anschaffung von 50 Waggons kann insbesondere der kombinierte Bahntransport ausgebaut werden, denn die neuen Waggons sind für den Transport von Sattelaufliegern per Bahn konzipiert. Ziel ist, die Taktung bei intermodalen Verbindungen zwischen dem Terminal in Bettemburg-Düdelingen und den wichtigsten europäischen Wirtschaftszentren zu erhöhen und so dem Markt leistungsfähige Transportlösungen zu bieten, die besser für die Umwelt sind.

Die neuen so genannten „Doppel-Taschenwagen T3000“ wurden in der Slowakei hergestellt und sind mit Sensoren ausgerüstet, die GPS-Standortdaten übermitteln. Diese Daten werden Kunden und Lieferanten über ein Web-Portal für eine Echtzeitverfolgung der Waren zur Verfügung gestellt.

Sich bei dieser umfangreichen Anschaffung für das Finanzleasing zu entscheiden, macht einmal mehr deutlich, dass diese flexible und auf die Bedürfnisse von Unternehmen abgestimmte Finanzierungsweise (100%ige Finanzierung, feste Leasingrate und Laufzeit, die der üblichen Nutzungsdauer des Leasingobjekts entspricht) für den Erwerb aller Ausrüstungsgüter in Frage kommt, praktisch ohne Größenbeschränkung. Mit diesem Geschäft erhält die Beziehung zwischen ING und CFL einen langfristigen Horizont im Sinne der nachhaltigen Entwicklung. Denn mit der Erleichterung des Warentransports sollen Treibhausgasemissionen und die Umweltbelastung durch den Straßenverkehr reduziert werden, ohne Leistungseinbußen in Kauf nehmen zu müssen.

ING Luxemburg, seit 30 Jahren ein bedeutender Akteur im Bereich des Finanzleasings, ist stolz auf die Beteiligung an dieser strategischen Finanzierung für die Frachtaktivitäten von CFL und sogar für das gesamte Großherzogtum.

Mit freundlicher Beteiligung der CFL

Mehr Info: https://www.ing.lu/webing/content/siteing/de/Business/our-solutions/financing-and-treasury/ing-lease.html

Wir verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu bereichern. Diese Basis-Cookies sind für das einwandfreie Funktionieren der Webseite unerlässlich. Sie speichern z.B. Ihre Sprachpräferenzen. Sie ermöglichen zudem eine anonyme Analyse der Nutzung der Webseite. Weitere Informationen in unseren Cookie-Richtlinien.  

Ablehnen Zustimmen